Diakonie Flüchtlingsdienst

Sozialarbeiter:innen

ab Mai 2022
Wien
25 - 37 (nach Vereinbarung)

Aufgrund der Erweiterung unserer Angebote für Vertriebene aus der Ukraine suchen wir für unsere bestehende Grundversorgungseinrichtung Haus Rossauer Lände, welche mit Jahreswechsel in eine Einrichtung der Wohnungslosenhilfe (Chancenhaus) übergeht, mehrere

Sozialarbeiter:innen

im Ausmaß von 25 bis zu 37 Wochenstunden (nach Vereinbarung), ab Mai 2022.

Ihre Aufgaben

  • Psychosoziale, partizipatorische und ressourcenorientierte Beratung unserer Klient:innen, bei Bedarf auch im Rahmen von Begleitungen
  • Regelmäßige Betreuungs- und Beratungsgespräche mit Fokus auf Perspektivenplanung und –Entwicklung
  • Fallführendes Casemanagement in Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzt:innen, insbesondere Psychiater:innen, Konsiliardienst
  • Krisenintervention (Konflikt- und Krisenbewältigung)
  • Individuelle Unterstützung (nach Bedarf) auf unterschiedlichen Ebenen (Gesundheit, Finanzen, Behörden, Aus- und Weiterbildung, Tagesstruktur etc..)
  • Dokumentation und Berichtswesen: Datenbank, regelmäßiges Erstellen von Verlaufsdokumentationen und bei Bedarf von Sozialberichten
  • Teilnahme an wöchentlicher Teamsitzung und monatlicher Supervision
  • Tagdienst inkl. Rufbereitschaft (Rufbereitschaftszulage)
  • Unterstützung der Einrichtungsleitung bei der Überführung der Einrichtung in ein Chancenhaus mit Jahreswechsel (Übergang von Flüchtlingsunterkunft in die Wohnungslosenhilfe) und damit auch Bereitschaft den Wechsel von der Grundversorgung in die Wohnungslosenhilfe mitzutragen/mit zu gestalten

Ihr Profil

  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Soziales sowie eine abgeschlossene Ausbildung im Sozialbereich - Soziale Arbeit, (Sozial-)Pädagogik oder Vergleichbares
  • Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung
  • Grundkenntnisse in der Flüchtlings- und/oder Wohnungslosenhilfe
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit, Engagement und Belastbarkeit
  • Erfahrung in der interkulturellen Arbeit mit Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie und/oder mit wohnungslosen Menschen und/oder mit psychischen Erkrankungen von Vorteil
  • Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert (v.a. Arabisch, Farsi/Dari, Englisch oder Russisch)
  • Eigene Migrationsbiographie von Vorteil
  • Covid-19 Impfung: Sie sind bereits vollimmunisiert gegen das Corona-Virus oder haben die Bereitschaft, während der ersten drei Monate Ihres Dienstverhältnisses bei uns, die Impfung und Vollimmunisierung nachzuholen.

Wir bieten

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer Organisation, die Vielfalt schätzt
  • Ein sehr kollegiales Arbeitsklima sowie einen wertschätzenden und respektvollen Umgang
  • Die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen
  • Fortbildungen / Bildungsfreistellung bis zu einer Woche pro Jahr
  • Entlohnung nach Diakonie-KV. Das monatliche Bruttogehalt beträgt für 37 Wochenstunden (Vollzeit) inkl. SEG-Zulage mindestens € 2.627,-. Durch die Anrechnung von Vordienstzeiten erhöht sich dieses Mindestgehalt dementsprechend.

Wir fördern Vielfalt. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung!

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Sozialarbeiter:in“ an bewerbung.hausrossau@diakonie.at.

Kontakt
Diakonie Flüchtlingsdienst gem. GmbH - Haus Rossauer Lände - Glasergasse 27 - 1090 Wien

 

Ihre Arbeitgeber:in

Der Diakonie Flüchtlingsdienst setzt sich seit über 30 Jahren für die Rechte und die Würde geflüchteter Menschen ein. Wir begleiten österreichweit jährlich etwa 20.000 Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte in allen Phasen des Ankommens und der Integration. Wir werden überall da tätig, wo unsere Klient:innen Unterstützung durch einen starken Partner an ihrer Seite und eine Stimme für ihre Anliegen in der Öffentlichkeit brauchen. Wir engagieren uns in den Arbeitsbereichen Beratung, Betreuung, Gesundheit, Integration und Sprache und Bildung.