Diakonie de La Tour

Sozialpädagog:in / Sozialarbeiter:in im Bereich Asyl, Migration & Integration (m/w/d)

ab 01.03.2023
Klagenfurt/Villach, Kärnten
Teilzeit 10-13 Stunden


Für zwei Projekte im Bereich Flucht und Inklusion suchen wir Unterstützung, welche an einem Standort in Klagenfurt bzw. aufsuchend kärntenweit tätig sein möchte.

Das Angebot von HERA+ umfasst die Ausbildung von Multiplikator:innen aus der Zielgruppe männliche Jugendliche & junge Erwachsene mit Flucht- oder Migrationsbiographie, sowie daran anschließende, begleitete Peer Education Workshops. Ziele sind die Bewusstseinsbildung zu und Reflexion von Rollenbildern und Stereotypen mit Fokus auf Gewaltprävention gegen Mädchen* und Frauen*.

Das Angebot von "GliK- Gesund lieben in Kärnten" umfasst die Organisation und Durchführung sexualpädagogischer Workshops für die Zielgruppe geflüchteter Menschen allgemein (v.a. Jugendliche & junge Erwachsene). Ziele sind das Setzen positiver Impulse und das Schaffen von Reflexionsmöglichkeiten & Wissenserwerb zu den Themen sexueller Bildung anhand aktueller sexualpädagogischer Standards.
Die Tätigkeit findet, zusammen mit Projektpartnern in einem multiprofessionellen Team unter laufender Supervision statt - das Projektkonzept bündelt u. a. sprach- und kulturkundige, sozialpädagogische, sowie sexualpädagogische Kompetenzen

 
Ihre Aufgaben:

Projekt HERA+

  • Mitwirkung bei der Auswahl von Multiplikator:innen, proaktive Projektwerbung in der Zielgruppe

  • Ausbildung von Multiplikator:innen aus der Zielgruppe durch Organisation oder Konzeption und Durchführung von Workshops (u. a. zu den Themen Gewaltprävention, Geschlechterrollen, Fremdenrecht, Sucht- und Schuldenprävention, etc.)

  • Beziehungsaufbau sowie klientenzentriertes Case Management durch aufsuchende, soziale Ressourcenarbeit und sozialpädagogische Begleitung nach Bedarf und Möglichkeit für die Multiplikator:innen und deren Umfeld

  • Organisation und Durchführung von ergänzenden erlebnis- und freizeitpädagogischen Angeboten

  • Organisation und kooperative Abhaltung von Peer Education Workshops mit den ausgebildeten Multiplikator:innen innerhalb der Zielgruppe

  • Dokumentation (auch bei der Projektdokumentation)


Projekt GliK

  • Organisation und kooperative Abhaltung dolmetschergestützter, sexualpädagogischer Workshops mit Projektpartner:innen an niederschwellig zugänglichen, einschlägigen Treffpunkten und Anlaufstellen der Zielgruppe

  • Dokumentation (auch bei der Projektdokumentation)


Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit

  • Aus- oder Fortbildung Sexualpädagogik/sexuelle Bildung (abgeschlossen oder laufend)

  • Einschlägige Arbeitserfahrung, insbesondere mit Menschen mit Fluchterfahrung, von Vorteil

  • Positive Grundhaltung gegenüber den Projektzielen und der Zielgruppe

  • Emotionale Stabilität, Belastbarkeit und Flexibilität

  • Eigenständige, strukturierte Arbeitsweise in einem interdisziplinären Team

  • Transkulturelle Kompetenz zur Beziehungsgestaltung und Bindungsarbeit

  • Absolvierter 16-stündiger Erste Hilfe Kurs (wenn der Kurs vor 4 Jahren absolviert wurde, zusätzlich einen aktuellen 8-stündigen Auffrischungskurs) - kann gerne nachgeholt werden

  • Bereitschaft zu Fortbildungen und zur Aneignung aktuellen Fachwissens

  • Sichere EDV-Anwenderkenntnisse (MS-Office, Vivendi)

  • Führerschein Klasse B; Eigener PKW von Vorteil (Dienst-Kfz nach Abstimmung vorhanden)

  • Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Arabisch, Farsi/Dari, Russisch, Ukrainisch, von Vorteil


Was erwartet Sie bei uns?

  • Einen vorläufig bis 31.12.2023 befristeten Arbeitsplatz in einem Umfeld geprägt von respektvoller Haltung, professioneller und engagierter interdisziplinärer Zusammenarbeit auf Basis verpflichtender Qualitätsstandards sowie regelmäßiger Fortbildungen, Supervision, Teamentwicklung und Beratung.

  • Ein Gesundheitsförderprogramm - Rückenfitkurse, Raucherentwöhnung, Yogakursförderung....

  • Ein Gehalt laut KV der Diakonie Österreich auf Basis Vollzeit (37 Stundenwoche) ab € 2.636,50. Vordienstzeiten laut Kollektivvertrag werden berücksichtigt.

  • Drei zusätzliche freie Tage schon ab dem ersten Dienstjahr.


Interessiert, ein Teil unseres engagierten Teams zu werden?

Wenn Sie unser Team vervollständigen und einem Job mit Sinn in der Diakonie de La Tour nachgehen möchten, freuen wir uns über Ihre Onlinebewerbung. Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind ausdrücklich erwünscht!


Der Mensch zählt, nicht das Geschlecht
Wir setzen auf Vielfalt, lehnen Diskriminierung ab und denken nicht in Kategorien wie etwa Geschlecht, ethnische Herkunft, Religion, Alter oder sexuelle Identität.
Mag.a Claudia Peters
Referat Personalmanagement
Ihre Arbeitgeber:in

Die Diakonie de La Tour ist mit 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in rund 90 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark eine der größten Sozial-, Gesundheits- und Bildungsorganisationen im Süden Österreichs. Mehr als 11.000 Menschen werden jährlich stationär und mobil von uns betreut, darunter Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchtproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Wir leben soziales Engagement, orientiert an den christlichen Werten, seit über 150 Jahren.