Unterstützte Kommunikation Basics und neue technische Hilfsmittel

Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen. Ausgehend von den aktuellen Kompetenzen einer Person entwickelt Unterstützte Kommunikation individuelle Maßnahmen für eine bessere Verständigung und mehr Mitbestimmung im Alltag. Zielgruppe: Menschen, die ihr Kommunikationsverhalten verbessern wollen und nach Möglichkeiten suchen, auch mit schwer zu erreichenden oder non-verbalen Menschen zu kommunizieren
Datum
18.05.2022 | 09:00 bis 17:00
19.05.2022 | 09:00 bis 17:00
Veranstaltungsort
Diakonie Akademie – Haus Bethanien, Hauptstraße 3 , 4210 Gallneukirchen
Kosten

€ 420,— (inkl. MwSt) — inkl. Verpflegung

Anmeldeschluss: Mo., 18.04.2022

Durch den Einsatz von Gebärden, Objekten, grafischen Symbolen oder technischen Hilfen kann die Kommunikation im Alltag intensiviert und verbessert werden. In diesem einführenden Seminar wird ein Überblick über das Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation gegeben. Sie erhalten neue Ideen und entwickeln eigene Vorstellungen, die Sie in den beruflichen Alltag einbauen können. Eigenes Erproben, Videobeispiele und Übungen ermöglichen einen praxisnahen Einstieg in das Thema. Der zweite Seminartag wird gemeinsam mit der LIFEtool-Beraterin gestaltet und bietet die Möglichkeit verschiedene Kommunikationshilfen selber zu erproben, Dinge auszuprobieren und zu erarbeiten, welche Tools für den/die Klient:innen in der Praxis hilfreich sein könnten. Nutzen Sie die Gelegenheit aktuelle Tools kennen zu lernen und Ihr Wissen zu erweitern.

Inhalte
  • Grundbegriffe und Grundprinzipien der UK
  • Grundhaltungen pädagogisch-therapeutischen Handelns, Menschenbild
  • Kommunikationsentwicklung und -analyse (Kommunikationsposter von Irene Leber)
  • Kommunikationsformen
  • Kommunikationsförderung
  • Das eigene Kommunikationsverhalten reflektieren und verbessern mit Hilfe der Partnerstrategien des COCP-Programms
  • Unterstützt kommunizieren lernen