Das neue Konzept des Community Nursing hält Einzug in Österreich. Kompetente Ansprechpartner:innen, ausgebildet in der Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege und angestellt beim Diakoniewerk, beraten zu Pflege und Betreuung. Zielgruppe sind Menschen ab 75 Jahren oder jüngere Menschen, die aufgrund von Unfällen, Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung Pflegebedarf haben.

Community Nursing - was ist das?

Community Nursing wird im internationalen Raum schon längere Zeit erfolgreich umgesetzt. Nun greift dieses Konzept auch in Österreich. Auf Gemeindeebene wird durch den Einsatz sogenannter Community Nurses eine Ansprechperson geschaffen, die bereits präventiv und individuell ein Betreuungsangebot für Senior:innen erarbeitet. Damit soll älteren Menschen ein möglichst langes Leben im eigenen Zuhause ermöglicht und Angehörige entlastet werden. Das Diakoniewerk sucht Community Nurses in den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Salzburg.

Fragen zur Pflege und Gesundheit - was nun?

Österreich bietet grundsätzlich ein gut ausgebautes System der Langzeitpflege. Es zeichnen sich jedoch zwei Entwicklungen ab: die Zahl der älteren und pflegebedürftigen Menschen steigt stark an und weniger Menschen als früher, zumeist Frauen, können oder wollen die Pflege für An- und Zugehörige übernehmen. Gründe dafür sind eine steigende Frauenerwerbsquote, stärkere Mobilität und die zunehmende Individualisierung. Außerdem setzen bestehende Langzeitpflegeangebote erst ab der Pflegebedürftigkeit bzw. der Überforderung der pflegenden Angehörigen ein. Das ist in Wirklichkeit zu spät. Denn wird Pflege dann rasch benötigt, sind Betroffene und ihre Angehörigen oftmals bereits sehr unter Druck, eine optimale Lösung zu finden. Hier setzt das Modell des Community Nursing an - es sorgt präventiv für eine Betreuungslösung und für Entlastung.

Community Nurses helfen älteren Menschen ein Betreuungsumfeld aufzubauen.
Community Nurses helfen älteren Menschen ein Betreuungsumfeld aufzubauen / © iStock

Was versteht man unter "Community Nurse"?

Eine Community Nurse hilft älteren Menschen ein Betreuungsumfeld für zu Hause aufzubauen, um ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Ausgebildet in der Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege, werden Community Nurses auf Gemeindeebene tätig und beraten in allen Fragen rund um Pflege und Gesundheit. Sie beziehen in ihrer Arbeit die betreffende Person, Angehörige und professionelle Anbieter mit ein. Damit soll eine individuelle und nachhaltige Begleitung ermöglicht werden, die von einer einzigen Ansprechperson koordiniert wird, und bereits einsetzt bevor die Pflegebedürftigkeit beginnt. Die Serviceleistungen einer Community Nurse können von den Betroffenen völlig kostenfrei in Anspruch genommen werden.

Jetzt als Community Nurse bewerben!

Leistungen einer Community Nurse

Community Nurses unterstützen Senior:innen (mit beginnendem oder bestehendem Pflegebedarf) und ihre Angehörigen, eine stabile Pflege- und Betreuungssituation zu Hause aufzubauen. Proaktives Zugehen auf Betroffene, Beratung, Koordination und Organisation von Dienstleistungen zählen zu den wesentlichen Aufgaben einer Community Nurse. Als zentrale Ansprechperson in der Region hat sie den Überblick über bestehende Pflegeangebote und bezieht das jeweilige familiäre Umfeld in die Beratung mit ein. Basierend auf den individuellen Bedürfnissen sucht die Community Nurse nach Lösungen und organisiert medizinische Angebote. Die Angehörigen werden entlastet. Die Community Nurse übernimmt organisatorische Schritte wie Kontakte mit Behörden, Formulare ausfüllen etc. Das Ziel ist eine fortlaufende Betreuungssituation, die laufend begleitet, analysiert und bei Bedarf angepasst wird.

Community Nurses arbeiten sehr regional und wohnortnah. So ist beispielhaft in einer Gemeinde von 4000 Einwohner:innen eine Community Nurse im Vollzeit-Ausmaß aktiv. Die regionale Arbeit ermöglicht ihr:ihm Nähe zu den Betroffenen aufzubauen und Bedarfe zu erkennen. Sie bezieht die persönlichen und familiären Ressourcen mit ein und unterstützt so Betroffene und Angehörige dabei, den richtigen Unterstützungsmix zu finden. Als diplomierte Pflegefachkraft bringt sie Erfahrung und Know-How ein. 

Neben der proaktiven Beratung und Organisation soll die Community Nurse auch eine zentrale Rolle in der Weiterentwicklung von Angeboten haben. Sie sammelt die konkreten Bedarfe in der Gemeinde, im Umfeld der Betroffenen und unterstützt so den Ausbau der sozialen Dienstleistungen in der Region. Die Community Nurse hat einen ganzheitlichen Blick auf alle medizinischen, sozialen und ehrenamtlichen Angebote in der Region und erkennt damit, welche Angebotslücken es möglicherweise gibt. 

Um Videos abzuspielen, akzeptieren Sie bitte die erforderlichen Cookies.

Cookie Einstellungen

Community Nurse des Diakoniewerks geht an den Start

ORF "OÖ Heute" Beitrag vom 31. März 2022
Video ansehen

Wer hat Anspruch?  

Menschen ab 75 Jahren, mit oder ohne Pflegebedarf, und ihre Angehörigen, können vorrangig auf eine Community Nurse zählen. Dazu kommen jüngere Menschen mit akutem Pflegebedarf aufgrund von Unfällen, angeborener Beeinträchtigung, chronischer Erkrankungen usw. Die Serviceleistungen einer Community Nurse können völlig kostenfrei in Anspruch genommen werden.

Anforderungsprofil einer Community Nurse

Interessierte Personen, ausgebildet in der Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege, können sich als Community Nurse für eine der unten genannten Pilotregionen bewerben. Vorausgesetzt werden zwei Jahre Berufserfahrung im einschlägigen Fachbereich, idealerweise mehr als 5 Jahre Berufserfahrung. Ein hohes Maß an Eigeninitiative und gute Kenntnisse der regionalen Versorgungslandschaft ermöglichen einen optimalen Start in Ihre neue Position. Die folgenden Aufgaben fallen in den Bereich einer Community Nurse: Monitoring und Erhebung der aktuellen Versorgungssituation einer Person bzw. Familie inkl. familiärer und ehrenamtlicher Ressourcen durch Gespräche mit den Familien, Beratung zu Pflege und Betreuung sowie Koordination und Vernetzung von individuell angepassten Pflegeangeboten und laufende Beobachtung und Adaptierung der Betreuungssituation. Die Community Nurse trägt auch wesentlich zur Etablierung neuer Versorgungsangebote in der Region bei, indem sie ungedeckte Bedarfe und Lösungen aufzeigt. Das Diakoniewerk als Umsetzungspartner und Kompetenzgeber unterstützt die Community Nurse im Onboarding-Prozess und bei der Übernahme der Aufgaben.

Jetzt als Community Nurse bewerben!

„Die Community Nurse kommt nicht nur, wenn eine Person Pflege braucht oder krank ist, sie:er kommt, damit Menschen möglichst gesund und selbstbestimmt leben können.  

Was unterscheidet eine Community Nurse von einer Krankenschwester?

Welche Vorteile bringt die Community Nurse?

Sie können autonom entscheiden, in ihrem vertrauten Umfeld zu Hause sein und sich dabei an eine vermittelnde Person wenden. Betroffenen nimmt die Community Nurse nicht nur das Gefühl, anderen zur Last zu fallen, sondern ermöglicht es ihnen auch, länger selbstbestimmt in der gewohnten Umgebung bleiben zu können. 

Ihnen wird Organisatorisches abgenommen, sie können sich auf die Community Nurse verlassen, die als Drehscheibe die vorhandenen Angebote verknüpft und mögliche neue hilfreiche Kontakte schafft. Sie kennen damit eine zentrale Ansprechperson, die für alle Belange rund um die Betreuung ihres An- und Zugehörigen unterstützt und als vernetzende, kompetente Vertraute da ist.

Die Community Nurse arbeitet unparteiisch, sehr regional und lokal in einem konkreten, räumlich abgegrenzten Einzugsgebiet von circa 4000 Einwohner:innen. Für Gemeinden ist die Community Nurse direkte Ansprechperson, die als Angebot im Auftrag der Gemeinde eingesetzt wird. Sie kann die jeweiligen Bedürfnisse erheben, zwischen allen Beteiligten vermitteln und bei bestehenden Institutionen und Angeboten entlasten. 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Reinhold Medicus-Michetschläger
Projektentwicklung

Teilnehmende Gemeinden

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Ardagger freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Ardagger
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Bad Zell - Tragwein freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Bad Zell und Tragwein
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Gallneukirchen - Engerwitzdorf freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Gallneukirchen und Engerwitzdorf
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Hallein freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Hallein
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Königswiesen freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Königswiesen
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Liezen freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Liezen
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in dieser Pilotregion?
Die Region Mauerkirchen freut sich, Community Nursing zeitnah anbieten zu können. Mehr an dieser Stelle in Kürze.
Region Mauerkirchen und Umgebung

Community Nursing

Martin-Boos-Straße 4
4210 Gallneukirchen