Wertgeschätzt werden und Lohn erhalten: Diese Eckpfeiler markieren die Arbeiten der Werkstätte Linz Stifterstraße. Hier setzen Menschen mit Behinderungen ihre Stärken ein und erleben entlang einer Tagesstruktur einen sinnerfüllten Arbeitsalltag. Denn Arbeiten bedeutet für uns alle, etwas Sinnvolles tun, Teil der Gesellschaft zu sein und einen Beitrag zu leisten.

Ausprobieren lassen, fördern, wertschätzen

In der 2001 gegründeten Werkstätte Linz in der Stifterstraße werden rund 16 Menschen mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung betreut. Da die Gruppen beim Fertigen der Produkte eng zusammenarbeiten, entstehen aus unterschiedlichen Materialien kreative, dekorative und nützliche Produkte aus Filz, Beton, Holz, Papier und Karton.

„Wir haben Kund:innen, die viele Unsicherheiten bei neuen Aufgaben haben“, sagt Cornelia Grießler, Leiterin der Werkstätte. „Es ist schön zu sehen, wenn Betreuer:innen sie motivieren können, ihre Fähigkeiten zu nutzen. Selbst wenn es oft Zeit und Geduld erfordert, führt die Unterstützung oft zum nächsten Schritt Richtung Ziel. Genauso soll es immer erlaubt sein Fehler zu machen oder Ziele zu ändern.“

Training im sozialen Umgang

„Wir versuchen, unsere Kund:innen in Firmen schnuppern zu lassen und ihre Fertigkeiten dafür zu fördern, damit sie inklusive Arbeiten übernehmen können“, sagt Cornelia Grießler. Beispielsweise Excel-Listen, Buchstaben- und Worterhalt-Trainings am Computer sollen Sicherheit für eine begleitete oder vielleicht auch unbegleitete Beschäftigung bieten. Die Möglichkeiten für Integrative Beschäftigung wachsen derzeit, rund 13 Personen sind bereits in Unternehmen tätig.

Lohn als Wertschätzung

Auch Lohnarbeiten sieht Grießler als wichtiges Element, um zu fördern und zu motivieren. „Wenn unsere Klient:innen Lohnarbeiten für Firmen wie Kuvertieren und Etikettieren erledigen, dann spüren sie die Wertschätzung und sind motiviert“, sagt die Leiterin. Cornelia Grießler freut sich über Kooperationen mit Firmen, mit denen sie in der Integrativen Beschäftigung zusammenarbeiten kann, genauso aber auch für Lohnarbeiten. „Wir übernehmen etwa Aufträge für Geburtstagskarten, Kuvertierarbeiten sowie Etikettierarbeiten. Das können auch Menschen mit Beeinträchtigung machen, die nicht in eine Firma gehen können.“

Ich arbeite gerne in der Werkstätte Stifterstraße, weil ich auch unterstützt werde, wenn es mir nicht so gut geht. Außerdem finde ich es toll, dass man immer wieder neue Arbeiten ausprobieren kann.

Silke Eder, begleitete Mitarbeiterin Werkstätte Linz Stifterstraße

Was die Werkstätte Stifterstraße ausmacht, ist, dass ein flexibles und abwechslungsreiches Arbeiten möglich ist.

Georg Klinz, Betreuer der Werkstätte und der Integrativen Beschäftigung

Ich mag es, in der Werkstätte zu arbeiten, weil man immer Spaß haben kann.

Verena Vatier, begleitete Mitarbeiterin in der Werkstätte Linz Stifterstraße

Eine Fülle an Fähigkeiten braucht eine Vielfalt an Beschäftigungsangeboten:

  • Gruppe Kreativ
  • Gruppe P3 (Papier, Print, PC)
  • Dienstleistungen: Lohnarbeiten, Visitenkarten, Kuvertieren, Etikettieren
  • Aufträge zur unterstützten Kommunikation und leichten Sprache
  • Integrative Beschäftigung (IB): u.a. Obi Baumarkt, Tabakfabrik Linz, Winkler Markt, Haus für Senioren

Wichtig ist uns, dass wir begleiten und die Fähigkeiten der Klient:innen fördern wollen. Die Motivation weiter zu machen wenn es schwierig ist, sowie kreative Lösungen zu finden ist uns dabei ein Anliegen. Bei uns arbeitet eine Kundin, die immer schon so gerne stricken wollte. Es erforderte viel Geduld, mit den Nadeln kam sie nur schwer zurecht. Mit einer Strickhilfe kreiert sie mittlerweile ihre eigenen Schals und Hauben.

Cornelia Grießler, Leiterin der Werkstätte Linz Stifterstraße
Metallarbeiten in der Werkstätte des Diakoniewerks
Metallarbeiten in der Werkstätte Linzerberg des Diakoniewerks / © Diakoniewerk

Onlineshop

Wertvolle Arbeit - Sinnvolle Produkte

In unseren rund 20 Werkstätten in ganz Österreich arbeiten Menschen, die es am Arbeitsmarkt nicht so einfach haben. Hier werden sie als qualifizierte Mitarbeiter:innen geschätzt, die Unikate fertigen, die anderen Freude machen. Bei der Herstellung setzen wir auf Design, höchste Qualität und Nachhaltigkeit. Wer arbeiten kann, fühlt sich gebraucht. 

In unserem Onlineshop finden Sie liebevoll handgefertigte Produkte mit jeweils saisonalen Schwerpunkten. 

Im Onlineshop stöbern
Cornelia Grießler
Leitung Werkstätte Linz Stifterstraße

Öffnungszeiten Werkstätte Linz Stifterstraße

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
07:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch
07:30 - 13:00 Uhr

Samstag
geschlossen

Sonn- und Feiertag
geschlossen

Werkstätte Linz Stifterstraße

Stifterstraße 16
4020 Linz

Bitte aktivieren Sie die Verwendung von Google Maps über die Cookie-Einstellungen.

Cookie Einstellungen
Route finden