PART - Krisenkommunikation und Deeskalationsstragien

Inhalte aus dem PART-Konzept Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende, die direkte Klient:innenkontakte haben sowie an Mitarbeitende der unteren und mittleren Führungsebene, wie Team-, Gruppen-, Haus-, Erziehungs- und Abteilungsleitungen.
Datum
20.04.2022 | 09:00 bis 17:00
Veranstaltungsort
Onlineveranstaltung
Veranstalter
Diakoniewerk
Kosten

€ 220,— (inkl. MwSt)

Anmeldeschluss: Fr., 18.03.2022

Menschen, die betreut und begleitet werden, geraten manchmal in Krisen. Oftmals sind diese Menschen mit Situationen konfrontiert, in denen ihre bisherigen Bewältigungsstrategien versagen. Krisen äußern sich in Verzweiflung oder Angst, manchmal aber auch in Wut, mit Gefährdungspotential für sich und andere. Die Fachkräfte haben hierbei die Aufgabe, begleitend und deeskalierend zu unterstützen. Dies stellt sie vor eine besondere Herausforderung. In diesem Seminar werden zusätzlich zu Krisenkommunikationsstrategien auch einzelne weiterführende Deeskalationsstrategien vermittelt und trainiert, die sich in der Praxis bewährt haben, die man kennen und anwenden können sollte. Lassen Sie sich überraschen, Sie werden staunen!

Inhalte

Mit Hilfe von Informationen und Anwendungen auf Standardsituationen wird die Vorgehensweise für die eigene Berufspraxis trainiert. Die Inhalte orientieren sich an den Prinzipien des PART®-Konzepts. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

  • Professionalität und persönliches Auftreten
  • Vorbereitung auf die Arbeit mit aggressiven Klienten
  • Auslöser von Aggression und Gewalt und deren Alternativen (maximal 1 Modell)
  • Der Handlungsrahmen Krisenintervention
  • Krisenkommunikation
  • Nachbereitung (Schwerpunkt Nachbesprechung und Mitarbeiter:innenfürsorge)