Ärztin für obdachlose Menschen

  • Story
07. April 2022
Wie die Diakonie Ambulanz AmberMed mit dem 's Häferl, einem Gasthaus für wohnungslose und armutsbetroffene Menschen, zusammenarbeitet.

Was macht eine Ärztin in einem Gasthaus für wohnungslose und armutsbetroffene Menschen? Dr. Monika Stark kommt einmal im Monat in 's Häferl, einem Zufluchtsort der Diakonie für obdach- und wohnungslose Menschen.

Denn die Besucher:innen, die hier für eine Mahlzeit herkommen, haben oft keine gute Möglichkeit, um über ihre medizinischen Probleme zu sprechen. Manchmal ist es schon lange her, seit sie zuletzt bei einem Arzt oder einer Ärztin waren. „Für obdachlose Menschen ist es oft schwierig, Zugang zu medizinischer Betreuung zu finden und sich um ihre Gesundheit zu kümmern“, sagt Stark.

Für odachlose Menschen ist es oft schwierig, Zugang zu medizinischer Betreuung zu finden und sich um ihre Gesundheit zu kümmern.

Dr. Monika Stark

Asthmaspray, Knieschmerzen, Facharzttermine

Vielleicht ist es ein Asthmaspray, das nicht mehr richtig wirkt. Vielleicht ein Knie, das seit einigen Tagen mehr weh tut als sonst. Oder ein verpasster Termin bei der Neurologin. Dr. Stark weiß nicht, welche medizinische Probleme sie erwarten, wenn sie 's Häferl betritt. Aber für die meisten Probleme findet sie gemeinsam mit den Patient:innen eine Lösung - manchmal ist es das passende Rezept, oder die Überweisung zur Fachärztin. Und oft geht es vor allem darum, gut zuzuhören und die richtigen Fragen zu stellen.

Begegnung auf Augenhöhe

„Ich versuche, allen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen und die Hintergründe und Schwierigkeiten ihrer Geschichte zu verstehen und in der Behandlung zu berücksichtigen.“

Dass Dr. Monika Stark regelmäßig in 's Häferl kommen kann, ist dank einer Kooperation mit der Diakonie-Einrichtung AmberMed möglich, einer Ambulanz für Menschen ohne Krankenversicherung.

Dr. Monika Stark ist Mitbegründerin der Gesellschaft für Armutsmedizin med4hope und ehrenamtliche ärztliche Leiterin beim Louise Bus.

Menschen in Not

Wege aus der Not finden. Wir helfen rasch und nachhaltig beispielsweise mit Beratung, Notschlafstellen, Wärmestuben und helfen bei der Wohnungssuche!
Mit Ihrer Spende helfen Sie Menschen in schwierigen Situationen.

Hoffnungsträger:in werden: Wo es am dringendsten gebraucht wird

Ihre Spende hilft dort wo es gerade am dringendsten ist. Z.B. in der Aufnahme und Versorgung von Vertriebenen aus der Ukraine

Hilfe für Kinder und Jugendliche

Kein Kind darf verloren gehen! Kinder in schwierigen Lebenslagen brauchen besondere Hilfe. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie Kindern einen besseren Start ins Erwachsenenleben.
Bitte helfen Sie helfen!

Hilfe für Geflüchtete

Ihre Spende wird dort eingesetzt, wo sie in der Flüchtlingshilfe am dringendsten benötigt wird. Z.B. in der Beratung von Geflüchteten aus der Ukraine.

Katastrophenhilfe: rasch helfen!

Mit unseren lokalen Partnerorganisationen helfen wir rasch und wirksam, dank Ihrer Spende!

Ich spende Hoffnung für

Bitte wählen Sie einen Betrag aus.

Ihre Ansprechperson zu dieser Story

Dr.in Roberta Rastl-Kircher
Pressesprecherin & Medienarbeit