Jedes Kind bewusst wahrnehmen, in dessen Einzigartigkeit wertschätzen und individuell fördern. Mit dieser Haltung schaffen wir einen Raum für Kinder, in dem sie angenommen sind und sich bestmöglich entfalten können.

Unser Kindergarten soll als Lebensraum für jedes Kind verstanden werden, in dem es ergänzend zur Familie jene Zuwendung und Förderung erfährt, die es für seine gesunde Entwicklung braucht. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an entwicklungspsychologischen Erkenntnissen, an den individuellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder und bezieht verschiedene pädagogische Ansätze mit ein, wie beispielsweise die Pädagogik nach Maria Montessori, die Motopädagogik und auch die Naturraumpädagogik.

I geh so gern in den Kindergarten, weil hier so viele Spielzeuge sind! Es gefällt mir einfach so gut und die Tanten sind alle sehr nett!

Magdalena
Anmeldung und Aufnahme
Anmeldung und Aufnahme
Kosten und Förderungen
Kosten und Förderungen

Wir begegnen den Kindern offen, dialogisch und mit hoher Achtsamkeit und trauen den Kindern selbstständige Entscheidungen zu.  Die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung ermöglicht den Kindern:

  • Vertrauen zu sich selbst und zu anderen zu gewinnen,
  • Respekt vor der Umwelt und den Mitmenschen zu entwickeln,
  • Kommunikationsfähigkeit zu entwickeln

Um die Selbstbildung des Kindes zu fördern hat sich in unserem Haus die Öffnung im Kindergarten etabliert. Dies bedeutet:

  • Öffnung der Türen
  • Gruppenübergreifendes Arbeiten
  • Gleichwertigkeit des Innen- und Außenbereichs
  • Umgestaltung sämtlicher möglicher Aufenthaltsbereiche zu Spiel- oder Funktionsräumen

Die Anbindung der Kinder an jeweils eine Stammgruppe mit zwei beständigen Bezugspersonen geben dem Kind Sicherheit und einen Ort, von dem aus es seine Lernerfahrungen beginnen kann. Das Kind kann sein Lernen selbst in die Hand nehmen und sich seinen Alltag im Kindergarten selbst organisieren. Durch die Öffnung erhält das Kind mehr Freiräume, hat größere Entfaltungsmöglichkeiten und wird selbst offener für Neues und anderes.

Ganz wichtig ist uns bei allem, was wir tun, auf einen respektvollen Umgang miteinander und mit der Natur zu achten. Jedes Kind sollte sich mit all seinen Gefühlen, Bedürfnissen und Eigenschaften angenommen fühlen und in der Gemeinschaft willkommen sein.

07:00 - 09.00 Uhr 

Der Kindergarten öffnet um 07.00 Uhr. Bis 09.00 Uhr können die Kinder in die Einrichtung gebracht werden. 

07:30 - 11:00 Uhr 

In dieser Zeit findet das Freispiel statt. Der Grundgedanke des Freispieles liegt darin, dass Kinder die Möglichkeit haben sich selbst zu entwickeln. Alle Funktionsbereiche (Gruppenräume, Turnsaal, Hochebene, Malort, Halle und weitere Stationen, welche nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet werden) stehen den Kindern offen und bieten vielfältige Betätigungsmöglichkeiten. 

Alle Kinder können sich zu einer frei gewählten Zeit (von 07.00-10.00Uhr) in ihren Gruppen beim Jausentisch stärken. 

Ebenfalls führen wir während dieser Zeit Angebote durch: Kleingruppenangebote, Motopädagogik, Angebote im Rahmen von Projekten, Sprachförderung, Schulvorbereitung usw. 

Einen Teil der Freispielzeit verbringen wir meist im Garten. 

Ein fixer, gemeinschaftlicher Bestandteil jedes Vormittages ist der Morgenkreis: Dort wird gemeinsam gesunden, gespielt oder neue Sachinhalte erarbeitet. Der Inhalt ist dabei abhängig vom aktuellen Schwerpunkt und der Bedürfnisse der Kinder. 

 

Ab 11:15 Uhr 

 

Wir treffen uns in den Stammgruppen zum Mittagessen. 

Nach dem Mittagessen findet eine Ruhezeit im Turnsaal statt, in der die Kinder eine Geschichte hören oder ein Buch vorgelesen bekommen. Die Länge der Ruhezeit ist an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Die Kinder im letzten Kindergartenjahr befinden sich währenddessen in den Stammgruppen und gehen einer ruhigeren Beschäftigung nach. Die Halbtagskinder werden bis 13.00 Uhr abgeholt. 

 

13:00 – 16:30 Uhr 

Die Ganztageskinder werden gemeinsam in einer Gruppe betreut. 

Die Nachmittage werden individuell gestaltet. Sie beinhalten verschiedene Bastel- und Bewegungsangebote, die Gesunde Jause, welche 1x in der Woche angeboten wird und viel Zeit im Garten. 

 

Ab 15:00 Uhr 

 

Gegen 15:00 Uhr genießen die Kinder die Nachmittagsjause. 

Öffnungszeiten

Montag – Freitag von
7:00 Uhr – 16:30 Uhr

In den Semesterferien und im Monat Juli ist der Kindergarten für Kinder berufstätiger Eltern geöffnet. Im Bedarfsfall nach Absprache auch für Kinder nicht berufstätiger Eltern.

In den Oster- und Weihnachtsferien sowie im August ist der Kindergarten geschlossen.

Wir starten ins jeweilige neue Kindergartenjahr mit Schulbeginn.

Kindergarten Glanhofen

Glanhofner Straße 28
9560 Feldkirchen

Bitte aktivieren Sie die Verwendung von Google Maps über die Cookie-Einstellungen.

Cookie Einstellungen
Route finden
St. Martin/Feldkirchen, Kärnten
Kleinkindassistent:in (m/w/d)
  • Diakonie de La Tour
Feld am See, Kärnten
Kleinkindassistent:in (m/w/d)
  • Diakonie de La Tour