Ein selbstbestimmtes Leben im Alter in einer Wohn- und Pflegeeinrichtung mit Wohlfühlatmosphäre: Das wird im Haus St. Peter täglich gelebt. Das einzigartige Konzept für Menschen mit Demenz ermöglicht eine professionelle und individuelle Betreuung. 

Würde kennt kein Alter  

Im Haus St. Peter sind Selbstbestimmung, die größtmögliche Alltagsnormalität und Eigenverantwortung der Bewohner:innen die wichtigsten Ziele. Lebensgeschichtlicher Hintergrund und persönliche Eigenschaften werden in die Pflege miteinbezogen. Gearbeitet wird nach einem integrativen Pflegekonzept. Das bedeutet, dass in die Pflege die körperlichen, psychischen, sozialen und biografischen Gegebenheiten der einzelnen Bewohner:innen integriert werden. Ein respektvolles Miteinander prägt das Leben im Haus St. Peter. Ein Miteinander von Bewohner:innen, ihren Angehörigen und dem Pflegeteam. Ein Miteinander aber auch im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit: Psycholog:innen, Kompetenztrainer:innen, ehrenamtliche Mitarbeiter:innen, Hospizbegleiter:innen, die Mitarbeiter:innen der Pastoralen Dienste, Ärzt:innen sowie Physio-und Ergotherapeut:innen arbeiten eng mit dem Pflegeteam zusammen. 

Für ein gutes Leben mit Demenz 

Die Diagnose Demenz löst bei Betroffenen und Angehörigen Unsicherheit aus: Wie sollen wir damit umgehen? Was bedeutet das für unser Leben? Was können wir tun und wo können wir uns Unterstützung holen? Alle Mitarbeiter:innen im Haus St. Peter sind bestens ausgebildete und zertifizierte Demenzbegleiter:innen. Die Betreuung und Pflege, der Alltag und die Räumlichkeiten werden an die Bewohner:innen mit Demenz angepasst. Im Haus St. Peter bekommen sie die Zeit, die sie benötigen, in einer vertrauten Atmosphäre, in der sie sich wohlfühlen. Diese respektvollen Haltung ermöglicht es den Bewohner:innen, die Dinge selbstständig zu tun, die sie fordern aber nicht überfordern. 

Demenz-Info-Hotline Kärnten
Sie haben Fragen zum Thema Demenz? Oder Sie sind Angehörige:r eines Menschen mit Demenz und brauchen einen professionellen Rat oder psychologische Unterstützung? Sie möchten mehr über die stationären und mobilen Demenz-Angebote der Diakonie erfahren? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf.
Wir sind telefonisch unter 0664 88963191 für Sie erreichbar (Mo. bis Do.: 8 bis 16 Uhr // Fr.: 8 bis 12 Uhr).

Mobile Demenzberatung in Kärnten / © Gerhard Maurer
Demenz: Mobile Angebote in Kärnten

Die Grundlage für eine umfassende Beratung ist die Demenz-Diagnostik. Diese hilft bei der weiteren Lebensplanung, gibt Gewissheit und bildet die Basis für eine weitere medizinische Behandlung. Diese Diagnostik wird in Kärnten von Diakonie-Psycholog:innen durchgeführt, gerne auch bei Ihnen zu Hause. Die Kosten werden von den Gesundheitskassen übernommen.

Mobile Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Psychologische Betreuung
Psychologische Betreuung beim Einzug ins Haus / © Gerhard Maurer
Psychologische Betreuung

Das Psycholog:innenteam unterstützt und begleitet neue Bewohner:innen beim Einzug in die Wohn- und Pflegeeinrichtung für Menschen im Alter. Den Angehörigen steht es beratend zur Seite. Vorrangig wird das Ziel verfolgt, den Einzug ins Haus zu erleichtern und angenehm zu gestalten.

Nach dem Einzug ins Haus setzt sich die individuelle psychologische Begleitung fort. Die Psycholog:innen ermutigen die Bewohner:innen, ihr eigenes Leben zu leben und auf ihre eigenen Bedürfnisse zu achten. Ziel ist immer, die Lebensqualität der Bewohner:innen zu erhalten und zu steigern.

Psychologische Begleitung

"Die wohnliche Atmosphäre, die hohe Qualität in der Betreuung und Pflege, aber vor allem die Mitarbeiter:innen machen das Haus St. Peter zu einem Zuhause."

Andrea F., Angehörige

"I find's heimelig do. Mir geht do herinnen nix ab. I bin do im Haus daham."

Hildegard S., Bewohnerin

Nehmen wir aufeinander Rücksicht! Bitte beachten Sie folgende Regelungen bei Besuchen in unserem Haus:

  1. Hygienische Händedesinfektion
  2. Registrierung im Eingangsbereich, Gesundheitscheck:
    a) eigenverantwortliche Registrierung mit QR-Code mit MyVisitPass-App
    b) Registrierungsformular ausfüllen und in die Box werfen
  3. Besuche nur mit 3-G-Nachweis:
    a) geimpft
    b) genesen
    c) getestet: ein gültiger PCR-Test (max. 72 Stunden alt) oder ein gültiger Antigen-Test (max. 24 Stunden alt)

    Besuchszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr; im Zimmer, im Freien oder in definierten Besucher:innenzonen. Die FFP2-Maske ist in geschlossenen Räumen ordnungsgemäß zu tragen!

Die Pflege-Info-Hotline der Diakonie in Kärnten ist von Montag bis Sonntag von 8 bis 21 Uhr erreichbar. Unter 0664 88654888 erhalten Sie von einer Pflegedienstleitung gerne Informationen rund um das Thema Pflege.

Ja, in Klagenfurt und Villach, in Kooperation mit der Selbsthilfegruppe Alzheimer und dem Nussbaum Demenzkompetenzzentrum.
Klagenfurt: Jeden ersten Mittwoch im Monat von 9 bis 12 Uhr im Haus St. Peter (Harbacher Straße 72, 9020 Klagenfurt a. W.)
Villach: Jeden ersten Dienstag im Monat von 9 bis 12 Uhr im Haus Maria Gail (Arnold-Clementschitsch-Straße 55, 9500 Villach)

Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Interessierte können kostenlos und ohne Anmeldung vorbeikommen um sich auszutauschen und zu informieren.

Wir sehen Verbesserungen als Chance, neue Wege zu gehen. Deshalb legen wir großen Wert auf ein professionelles Qualitätsmanagement. Mag. (FH) Werner Simonitti, M.Ed. (werner.simonitti@diakonie-delatour.at) zeichnet für das Qualitätsmanagement der acht Kärntner Wohn- und Pflegeeinrichtungen für Menschen im Alter verantwortlich.

Das Haus St. Peter ist seit 2016 ein E-Qalin-Qualitätshaus.

Haus St. Peter

Harbacher Straße 72
9020 Klagenfurt

Bitte aktivieren Sie die Verwendung von Google Maps über die Cookie-Einstellungen.

Cookie Einstellungen
Route finden
DGKP Sonja Wieser-Boenisch MEd BA
Pflegedienstleitung
Hospizbewegung Diakonie Palliative Care / Trauerhilfe
Klagenfurt