Sie haben Fragen zur Diakonie?

Wir beantworten Sie gerne! Ein paar häufig gestellte Fragen haben wir hier zusammengefasst und für Sie beantwortet. 

Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, freuen wir uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten!

Nein, in der Diakonie de La Tour wird Vielfalt aktiv gelebt! Daher sind bei uns Mitarbeiter:innen aller Konfessionen oder auch ohne Bekenntnis herzlich willkommen. In unserer Arbeit handeln wir nach den Grundsätzen christlicher Werte und feiern beispielsweise Feste im Jahreskreis (z. B. Weihnachts- und Osterfeiern, Besuch von Andachten). Dies wird entsprechend von unseren Mitarbeiter:innen, unabhängig von ihrem persönlichen Glaubensbekenntnis, unterstützt.

Idealerweise enthält Ihre Bewerbung einen aktuellen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und für die angestrebte Position relevante Zeugnisse oder Zertifikate. Für unsere Kontaktaufnahme ist es sehr wichtig, dass Sie eine E-Mail Adresse und eine Telefonnummer angeben. Besonders hilfreich ist Ihre Angabe, welche Dienstorte Sie bevorzugen und welches Beschäftigungsausmaß Sie wünschen. Somit können wir Sie besser den freiwerdenden Stellen zuordnen.

Der ideale Weg für Ihre Bewerbung ist über unser Jobportal.  In jeder Stellenbeschreibung zu einem offenen Job gibt es den Button „Online bewerben", über den Sie zu unserem Portal gelangen. Hier können Sie Ihre Daten eingeben und die entsprechenden Dokumente hochladen. So sind Ihre Bewerbungsunterlagen direkt in unserem internen Bewerbungssystem und können an die zuständigen Führungskräfte weitergeleitet werden.
Sollte es Probleme mit dem Jobportal geben, nehmen wir Ihre Bewerbung auch gerne per Mail an bewerbung@diakonie-delatour.at entgegen.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung nicht an unsere Einrichtungen direkt. Wir erfassen diese zentral im Personalmanagement in Klagenfurt und leiten sie direkt an die zuständigen Führungskräfte weiter. Zudem kann Sie das Personalmanagement über weitere offene Stellen in der Diakonie de La Tour informieren.

 

Um einen reibungslosen Ablauf Ihrer Bewerbung zu garantieren, sollten alle Bewerbungen über das Personalmanagement im Rektorat in Klagenfurt eingereicht werden. Hier ist es nicht notwendig, dass Sie persönlich erscheinen. Falls Ihre Bewerbungsunterlagen auf das gesuchte Profil passen, werden wir Sie bei einem Vorstellungstermin persönlich kennenlernen.

Initiativbewerbungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen. Auch wenn vielleicht in dem Moment keine für Sie interessante Stelle ausgeschrieben ist, zögern Sie nicht, uns Ihre Unterlagen zukommen zu lassen. Wir werden diese in unseren Evidenz-Pool aufnehmen und immer, wenn sich eine offene Position ergibt, suchen wir dort nach geeigneten Bewerber:innen.

 

Wir versuchen den Bewerbungsprozess so schnell als möglich zu gestalten. Jedoch brauchen sensible Positionen auch eine entsprechende Zeit in der Personalauswahl. Eine Empfangsbestätigung erhalten Sie sofort nach der ersten Bearbeitung im Personalmanagement. Wenn Ihre Bewerbung der zuständigen Führungskraft weitergeleitet wird, kann eine weitere Antwort ca. zwei Wochen dauern. Sie bekommen auf jeden Fall eine weitere schriftliche oder mündliche Rückmeldung von uns. Bewerbungen, für welche sich gerade keine geeignete Stelle findet, nehmen wir sehr gerne in Evidenz.

Bei Vorliegen der notwendigen Qualifikationen, wird Sie die Teamleitung direkt zu einem Gespräch in die Einrichtung einladen. Damit haben auch Sie die Möglichkeit, Ihren zukünftigen Arbeitsplatz kennenzulernen. Wenn wir Mitarbeiter:innen für eine ganz neue Einrichtung suchen, gibt es meist ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Zuerst ein Kennenlerngespräch und im Anschluss ein Assessment Center. So sehen wir auch gleich, wie die Mitarbeiter:innen zusammen agieren. Bei Führungspositionen gibt es ebenfalls neben einem Kennenlerngespräch anschließend ein Assessment Center oder ein Hearing.

Sie werden von uns über jeden Schritt zeitgerecht informiert.

Gerade, wenn Ihre Bewerbung schon länger als 6 Monate zurück liegt, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihr Interesse erneut bekunden. So wissen wir auch, dass Sie noch immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind. Wir versuchen aber, Sie bei frei werden einer für Sie geeigneten Stelle, direkt zu kontaktieren.

 

Aufwendungen, wie beispielsweise Fahrtkosten, Tages- oder Nächtigungsgelder, welche anlässlich eines Bewerbungsgespräches entstehen, werden von der Diakonie de La Tour nicht ersetzt.

 

Prinzipiell gibt es eine 6-monatige Befristung in den Dienstverträgen der Diakonie de La Tour. In dieser Zeit haben Sie intensiv die Möglichkeit herauszufinden, ob die Einrichtung und die Diakonie als Arbeitgeberin zu Ihnen passen. Nach einem gemeinsamen Gespräch geht das Dienstverhältnis in ein unbefristetes über, wenn Sie das wünschen. Manche Verträge sind aber auf einen Krankenstand, eine Karenz oder die Betreuung von einem bzw. einer Klient:in befristet.

Ja, Praktika sind in fast allen allen Einrichtungen der Diakonie de La Tour jederzeit möglich. Wir haben hierfür jedoch einige Voraussetzungen:

  • Praktika sind unentgeltlich.
  • Praktikumsstellen können nur im Rahmen einer laufenden fachspezifischen Schulausbildung oder einem Studium vergeben werden. Für kürzere Schnupperpraktika, z. B. im Zuge einer Berufsorientierung, muss der oder die Praktikant:in beim AMS (Arbeitsmarkt-Service) oder in einer anderen öffentlichen Fördermaßnahme gemeldet sein.
  • Praktika im Rahmen einer Berufsorientierung an Schulen sind auch möglich.
  • Während des Praktikums besteht seitens der Diakonie de La Tour nur eine Haftpflichtversicherung – kein weiterer Versicherungsschutz.

Mehr Informationen zu unseren Praktika finden Sie hier!

Freiwillige Mitarbeitin der Diakonie de La Tour ist in vielen Bereichen möglich und eine Ergänzung zur Arbeit unserer hauptamtlichen Mitarbeiter:innen sowie eine Bereicherung für die von uns betreuten Personen. Ob in der Altenpflege, in der Behindertenhilfe oder bei speziellen Projekten: Ihr Engagement ist gefragt und herzlich willkommen!

Eine weitere Möglichkeit des Mitwirkens ist das Freiwillige Sozialjahr der Diakonie de La Tour, in dem sich junge Erwachsene zwischen 17 und 24 Jahren für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten sozial engagieren können. Dieses Freiwillige Sozialjahr ist auch als Ersatz für den Zivildienst geeignet.

Ihre Ansprechpartnerin

Mag.a Claudia Peters
Referat Personalmanagement