Geflüchtete Menschen haben es am Wohn- und Arbeitsmarkt besonders schwer. Bei akutem Wohnbedarf oder drohender Obdachlosigkeit können sie sich an das Integrations- und Bildungszentrum Wien (IBZ) wenden. 

Startbegleitung und Wohnversorgung

Geflüchtete Menschen, die von akuter Wohnungslosigkeit betroffen sind, werden in unsere Startbegleitung aufgenommen. Die Startbegleitung dauert zwei Jahre. In dieser Zeit werden sie von einem oder einer Berater:in begleitet und dabei unterstützt, sich ein eigenständiges und würdevolles Leben in Österreich aufzubauen.

Das Angebot der Startbegleitung umfasst:
  • Wohnung
  • Psychosoziale Beratung
  • Bildungs- und Berufsorientierung
  • Unterstützung beim Spracherwerb
  • Unterstützung bei der Stellensuche und Bewerbungen
Voraussetzungen und Anmeldung zur Startbegleitung:
  • akute Wohnungsnot
  • Bereitschaft, am Integrationsprozess mitzuarbeiten
  • aufrechter Asylstatus oder subsidiärer Schutz

Zur Anmeldung

Wir haben sehr viele Anfragen und Anmeldungen zur Startbegleitung. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede:r in die Startbegleitung aufgenommen werden kann.

Integration verstehen wir als gesamtgesellschaftlichen Prozess, daher sind die Zusammenarbeit und der Austausch mit Freiwilligen, Behörden und der Zivilgesellschaft zentrale Elemente unserer Arbeit. Durch Workshops und Informationsarbeit tragen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis aller Beteiligten bei und fördern so das gute Miteinander. 

IBZ Wien

Zinnergasse 29b/B/E12
1110 Wien

Bitte aktivieren Sie die Verwendung von Google Maps über die Cookie-Einstellungen.

Cookie Einstellungen
Route finden

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
09:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr

Mittwoch
14:00-18:00 Uhr

Weitere Angebote
Basis Zinnergasse Gemeinwesenorientiertes Integrationsbüro Quartiersarbeit / Rechtsberatung / Integrationsarbeit / Lernbegleitung / Stadtteilarbeit / Sozialberatung
Wien

Dieses Projekt wird durch das Bundeskanzleramt (ko)finanziert.