Schwerstkranken ein würdiges Leben bis zuletzt zu ermöglichen ist eine verantwortungsvolle und auch herausfordernde Aufgabe. Die Diakonie bietet Aus- und Weiterbildungen, damit Menschen in der letzten Lebensphase optimal begleitet werden.

Wenn Trauer zur Last wird 

Sie sind pflegende:r Angehörige:r oder haben in Ihrem beruflichen Alltag mit schwerstkranken oder sterbenden Personen zu tun? Sie engagieren sich freiwillig in einem Hospizteam?  

Die Diakonie bietet Fortbildungsangebote, damit Menschen in der letzten Lebensphase bestmöglich begleitet werden können. 

Hospizakademie Palliative Care / Hospizakademie / Trauerhilfe
Klagenfurt

Durch den Kurs und die Auseinandersetzung mit dem Tod lebe ich immer öfters im Hier und Jetzt! 

Anja Baumgartner, Kursteilnehmerin

Die Aus- und Weiterbildungen der Hospizakademie richten sich an pflegende Angehörige, Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitswesen sowie ehrenamtlich tätige Hospizbegleiter:innen. 

Der Hospiz-Grundkurs richtet sich an Menschen, die an einer ehrenamtlichen Mitarbeit als Hospizbegleiter:in interessiert sind oder sich beruflich und privat mit Menschen in der letzten Lebensphase befassen. 

Zwei bis drei Mal im Jahr findet ein 82 Stunden umfassender Hospiz-Grundkurs statt. Wer an dem Kurs teilnimmt und das 40-stündige Praktikum absolviert, kann als ehrenamtliche:r Hospizbegleiter:in Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörige begleiten. Der Kurs eignet sich auch für Menschen, die zu Hause pflegebedürftige Angehörige betreuen. 

Inhalt der Grundschulung: 

  • Einführung in die Hospizarbeit 
  • Biografiearbeit, Selbsterfahrung 
  • Kommunikation – interdisziplinäres Palliativkonzept 
  • palliativ-pflegerische Grundinformation 
  • Spiritualität und Ethik 
  • Trauer in der Begleitung 
  • medizinische Grundinformation 
  • Validation 
  • Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen 
  • juristische Grundinformationen 
  • Vorbereitung auf das Praktikum 

Hier geht’s zu den Ausbildungen:  Hospizakademie

Mit Weiterbildungsmöglichkeiten rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer setzt sich die Diakonie für eine offene Gesprächskultur ein. Der Tod ist ein Teil des Lebens und darf nicht ausgeklammert werden. Ziel der Vorträge, Seminare und Lehrgänge ist, das Abschiednehmen, die Trauer und die damit verbundenen Gefühle etwas besser zu verstehen – damit die Trauer nicht zur Last wird.  

Es gibt Weiterbildungen in Oberösterreich, Burgenland und Kärnten zu folgenden Themen: 

  • Palliative Care  
  • Sterben und Tod 
  • Sterberituale 
  • Abschiednehmen 
  • Trauer 

Hier geht’s zu den Weiterbildungen: 

Hospizakademie 

Diakonie Akademie