Wir unterstützen Menschen in schwierigen Lebenssituationen dabei, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, für sich zu sprechen und an der Gesellschaft teilzuhaben. Die Diakonie ist da für alle Menschen – egal welcher Religion oder Herkunft, welchen Geschlechts oder Alters.

Matteo gibt die Richtung an

Matteo ist in einem integrativen Kindergarten. Anfangs, als er ein Jahr alt war, war er in einer sehr kleinen Gruppe mit Kindern mit Behinderung. Dank der intensiven Frühförderung kann er nun in eine Inklusionsgruppe wechseln! Jetzt kann er sagen: „Das will ich, und das kann ich!“ Er gibt nun die Richtung an. Gleichzeitig ist er auch aufmerksam und feinfühlig. Wenn er merkt, dass ein Kind weint, kommt er sofort, um zu trösten.

Inklusion braucht dein Ja.

Wir wollen allen Menschen ein Leben in Fülle ermöglichen, indem wir sie dabei begleiten, ihre Gaben wachsen zu lassen.
Gleichzeitig machen wir uns für bessere Rahmenbedingungen stark, damit Menschen diese Gaben auch einsetzen können.

Du möchtest, dass noch mehr Menschen mit Behinderungen die Begleitung und Unterstützung bekommen, die sie brauchen? Deine Spende gibt Hoffnung! 

Jetzt spenden

 

Hoffnung bedeutet für mich, darauf zu vertrauen, dass alles gut wird - zuversichtlich und positiv der Zukunft entgegensehen. Und wie die Kinder mit und ohne Behinderungen unbefangen aufeinander zu gehen.

Claudia begleitet Matteo seit 2019

Wie deine Spende hilft

Die Diakonie arbeitet weitgehend im Auftrag der öffentlich Hand – aber leider decken staatliche Förderungen nicht alle Kosten. Daher sind wir auf Spenden angewiesen.
Die Diakonie bietet Frühförderung für Kinder mit Behinderung (bereits vor dem Kindergarten), betreibt integrative Kindergärten und inklusive Schulen, ermöglicht aktive Teilnahme an Freizeitangeboten, eröffnet Menschen mit Behinderungen Chancen durch Berufsförderung. Weil Menschen mit Behinderungen sich am Arbeitsplatz entfalten und möglichst selbstbestimmt leben wollen.

Mit deiner Spende ermöglichst du noch mehr Kindern wie Matteo (oben) und jungen Erwachsenen wie Florin D. (unten), ihre Ziele zu verwirklichen!

Wofür wir stehen


Die Diakonie begleitet, berät und betreut Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

Du möchtest uns dabei unterstützen? Schenke mit einer Spende Hoffnung – jeder Beitrag zählt!

Jetzt spenden

Florin präsentiert die von ihm gemachten Kärntnernudeln
Florin D. ist jetzt Koch. Er hat den Sprung von der Beschäftigungswerkstätte auf einen Arbeitsplatz mit Lohn laut Kollektivvertrag geschafft. / © Diakonie

Mit Berufsförderung und Motivation zum Job!

Florin D. arbeitet in der Großküche der Diakonie in Kärnten. Er erzählt, wie er aus der Beschäftigungswerkstätte in die Großküche kam:

„Ich wollte immer einen richtigen Arbeitsplatz. Ich wollte direkt in der Küche arbeiten und das habe ich nun geschafft. Es läuft tipptopp“, sagt Florin D. Er ist 21 Jahre alt und hat schon mehrere Praktika absolviert.

Ein Arbeitsplatz wie jeder andere auch – nur mit Unterstützung


Seit September 2021 gibt es cool+, ein Projekt der Diakonie de La Tour. Dadurch können nun Florin D. und fünf weitere Menschen als Mitarbeiter:innen im Großküchenbetrieb arbeiten. Unterstützt werden die cool+ Mitarbeiter:innen nämlich von Michael Strauß. „Wenn der Küchenchef Aufgaben gibt, die wir nicht ganz verstehen, dann erklärt er sie uns in einfacheren Sätzen. Und er schaut, dass es uns gut geht“, sagt Florin D. 

Michael Strauß ist Diplomsozialbetreuer und für Florin D. sein Assistent. Seine Aufgabe ist es, die cool+ Mitarbeiter:innen im Großküchen-Alltag zu unterstützen. Florin D. bereitet nun Speisen zu, vom Gemüseschneiden bis zum Ausliefern der fertigen Gerichte. Er ist in seinem Beruf angekommen.

Möchtest du die vielfältige Inklusions-Arbeit der Diakonie mit einer Spende unterstützen?

Hoffnung spenden