Die Diakonie Katastrophenhilfe ist weltweit aktiv. Die Hilfsprojekte werden mit langjährigen, lokalen Partnerorganisationen umgesetzt. Hier eine Übersicht unserer Humanitären Hilfe.

  • Afghanistan
  • Zentralasien
Afghanistan: Bargeldhilfe gegen Hunger
  • Krieg & Konflikte
  • Nothilfe
  • Bosnien & Herzegowina
  • Südosteuropa
Bosnien & Herzegowina: Mahlzeiten für Geflüchtete
  • Krieg & Konflikte
  • Nothilfe

An einem Stand werden warme Mahlzeiten und Brot für Geflüchtete und vulnerable Personen der Lokalbevölkerung ausgegeben. 

  • Griechenland
  • Südeuropa
Griechenland: Hilfe für Flüchtlinge in Thessaloniki
  • Nothilfe
  • Krieg & Konflikte

In Thessaloniki leben Geflüchtete in mehreren Camps. Die Lebensbedingungen sind katastrophal – es gibt nicht genügend Unterkünfte, sodass Menschen im Freien und auf öffentlichen Plätzen campieren müssen. Das Alkyone Tageszentrum ist für die Geflüchteten eine wichtige Anlaufstelle in der Not.

  • Jordanien
  • Nahost
Jordanien: Empowerment für Menschen mit Behinderungen
  • Krieg & Konflikte
  • Nothilfe

Menschen mit Behinderungen sind in Jordanien von Diskriminierung betroffen. Durch medizinische Unterstützung und Bildung wird die gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Die Hilfe richtet sich an Geflüchtete aus Syrien ebenso wie an die Aufnahmegesellschaft.

  • Jordanien
  • Nahost
Jordanien: Gesundheitszentrum im Flüchtlingscamp Azraq
  • Krieg & Konflikte
  • Nothilfe

Auch nach elf Jahren Krieg leben noch immer hunderttausende Menschen in Flüchtlingscamps in und rund um Syrien. Die medizinische Versorgung ist meist sehr schlecht, auf spezielle Bedürfnisse für Menschen mit Beeinträchtigungen wird kaum eingegangen. Nicht so im Gesundheitszentrum im Flüchtlingscamp Azraq.    

  • Jordanien
  • Nahost
Jordanien: Finanzielle Hilfe für Betroffene der Coronapandemie
  • Krieg & Konflikte
  • Nothilfe

Die Auswirkungen der Coronapandemie haben in Jordanien ärmere Bevölkerungsgruppen besonders hart getroffen. Mit Bargeldhilfe werden Menschen in existenzbedrohenden Verhältnissen unterstützt.

  • Libanon
  • Nahost
Libanon: Frauen vor Gewalt schützen
  • Vorsorge
  • Krieg & Konflikte
  • Nothilfe

Durch die Coronakrise ist ein Anstieg der Gewalt gegen Frauen zu verzeichnen. Um aus gewaltvollen Beziehungen ausbrechen zu können, brauchen Frauen Unterstützung. In der Prävention wird daran gearbeitet, dass es erst gar nicht so weit kommt.

  • Libanon
  • Nahost
Libanon: Mutter-Kind-Gesundheit und Essensversorgung
  • Krieg & Konflikte
  • Vorsorge
  • Nothilfe

Frauengruppentreffen zum Thema Mutter-Kind-Gesundheit

  • Österreich
  • Mitteleuropa
Österreich: Inlandskatastrophenhilfe
  • Wiederaufbau
  • Naturkatastrophe
  • Nothilfe

Aufgrund der Klimakrise wird auch Österreich immer häufiger von Naturkatastrophen wie Waldbrände, Hochwasser, Muren- und Lawinenabgänge heimgesucht. Der Inlandskatastrophenfonds der Diakonie bietet eine rasche und unbürokratische Überbrückungshilfe.

  • Pakistan
  • Südasien
Pakistan: Nothilfe nach der Flutkatastrophe

In der Region Sindh wurden durch die Überflutungen 88 Prozent der Häuser zerstört oder beschädigt. 

  • Ukraine
  • Osteuropa
Polen: Nothilfe Ukrainekrieg
  • Nothilfe
  • Krieg & Konflikte

Millionen Menschen sind seit Kriegsbeginn aus der Ukraine nach Polen geflüchtet. Viele sind im Land geblieben, dank der Gastfreundschaft zumeist in Privatunterkünften. Dennoch geraten der Staat und die Menschen an die Belastungsgrenzen. Wir leisten Bargeldhilfe und psychosoziale Unterstützung.

  • Republik Moldau
  • Mitteleuropa
Republik Moldau: Nothilfe Ukrainekrieg
  • Nothilfe
  • Krieg & Konflikte

Millionen Menschen sind durch den Ukrainekrieg in andere Länder vertrieben worden. Viele haben in den Nachbarländern Schutz gesucht, so auch in der Republik Moldau. Wir leisten Nothilfe, damit Geflüchtete ihren dringendsten Bedarf decken können.  

  • Republik Moldau
  • Osteuropa
Republik Moldau: Winterhilfe
  • Nothilfe
  • Naturkatastrophe

Die jährliche Kältewelle in Osteuropa trifft Länder wie die Republik Moldau besonders hart. Durch den Ukraine-Krieg stiegen die Kosten für Heizmaterial und für Dinge des täglichen Bedarfes. Wir unterstützen ältere und besonders vulnerable Personen mit Heizmaterial. 

  • Rumänien
  • Südosteuropa
Rumänien: Nothilfe Ukrainekrieg
  • Nothilfe
  • Krieg & Konflikte

Menschen mit Behinderungen und elternlose Kinder sind eine der am meisten gefährdeten Gruppen des Krieges in der Ukraine. Passende Unterkünfte, Sozialberatung und medizinische Hilfsgüter sollen Betroffene unterstützen. 

  • Serbien
  • Südosteuropa
Serbien: Nothilfe in der COVID-19-Krise
  • Nothilfe
  • Naturkatastrophe

Ältere Menschen, arbeitslose Frauen und Menschen mit Behinderungen sind besonders stark von den negativen Auswirkungen der Pandemie betroffen. In Serbien unterstützen wir auf verschiedenen Ebenen, um Armut entgegenzuwirken.

  • Somalia
  • Ostafrika
Somalia: Ernährung sichern
  • Nothilfe
  • Vorsorge
  • Naturkatastrophe

In Somalia wechseln sich Dürren ab mit Sturzfluten und Überschwemmungen. Bewaffnete Auseinandersetzungen und hohe Getreidemarktpreise erschweren die Situation. Die humanitäre Lage spitzt sich immer weiter zu.

  • Syrien
  • Nahost
Syrien: Nothilfe im Krieg
  • Krieg & Konflikte
  • Wiederaufbau
  • Nothilfe

Seit mehr als einem Jahrzehnt herrscht Krieg in Syrien. Neun von zehn Menschen leben unter der Armutsgrenze. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt notleidende Menschen in unterschiedlichen Bereichen. 

  • Ukraine
  • Osteuropa
Ukraine: Nothilfe im Krieg
  • Nothilfe
  • Krieg & Konflikte

Am 24. Februar 2022 begann mit dem Einmarsch der russischen Truppen in der gesamten Ukraine der Krieg. Der Großteil der ukrainischen Bevölkerung hält sich nach wie vor im Land auf und ist dringend auf Nothilfe angewiesen.

Logo Diakonie Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe Österreich kooperiert mit der Diakonie Katastrophenhilfe Deutschland und ist in das humanitäre Netzwerk ACT Alliance, einem weltweiten Zusammenschluss von 140 kirchlichen Hilfsorganisationen, eingebunden, um nach einer Katastrophe rasch helfen zu können.

Für Katastrophenhilfe spenden